en suchen
  • Paskaart van de Oostzee vanaf Rostock tot Vyborg
    Citizen Science

Citizen Science

 

"...für mehr Hansewissen in und mit der Öffentlichkeit!"

Hansegeschichte ist ein populäres Thema: Der so weitreichende Zusammenschluss von Städten über Jahrhunderte beeindruckt und beschäftigt Forscher:innen und Bürger:innen gleichermaßen, in Deutschland und weltweit. Die Beschäftigung mit den Originalhandschriften, aus denen wir unser Wissen über dieses faszinierende historische Phänomen mit so weitreichender Wirkung ziehen, liegt dabei bislang fest in den Händen von Hansehistoriker:innen. Interessierte Bürger:innen können sich als Citizen Scientists, als Bürgerforscher*innen, in unsere Forschung einbringen. 

Mit dem Projekt “Hanse.Quellen.Lesen!” gehen wir in Kooperation mit dem Archiv der Hansestadt Lübeck (AHL) neue Wege. Seit dem Frühjahr 2020 werden Bürger:innen eingeladen, sich an der Erschließung noch nicht veröffentlichter, bislang alleine in Archiven zugänglicher Handschriften zur Hansegeschichte zu beteiligen. Die digitalisierten Quellen stellte das Archiv bereit. Unter Nutzung der EU-geförderten Software "Transkribus" zur Arbeit mit historischen Handschriften konnten hier erstmals in der hansischen Geschichtsschreibung Bürger:innen in den Forschungsprozess eingebunden werden.

 

Veranstaltungen

Am 22. Oktober 2021 fand am Europäischen Hansemuseum der erste Hanse.Quellen.Lesen! Citizen Science-Tag statt. Während der ganztägigen Veranstaltung gaben Vorträge einen Einblick in die Hanseforschung, unsere Projektarbeit sowie den Umgang mit den Quellen. In Workshops konnten sich neue Citizen Scientists und "Alte Ha(n)sen" mit Hintergründen der erschlossenen Quellen intensiv auseinandersetzen und gemeinsam die Beobachtungen aus der Quellenlektüre miteinander diskutieren. Das Programm des Citizen Science Tags kann hier eingesehen werden.

Der nächste Ciziten Science Tag wird am 08. April 2022 stattfinden - Informationen und Programm folgen in Kürze.