en suchen
  • Paskaart van de Oostzee vanaf Rostock tot Vyborg
    Citizen Science-Tag

Citizen Science-Tag der FGHO im Hansemuseum

Freitag, 22. Oktober

Ein Tag mit der Hanse

"...für mehr Hansewissen in und mit der Öffentlichkeit!"

Die Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums lädt am Freitag, 22. Oktober, zum ersten »Hanse.Quellen.Lesen!« Citizen Science-Tag ein. Die ganztägige Veranstaltung richtet sich an alle Bürger:innen, die gerne einmal selbst mit Quellen zur Hansegeschichte arbeiten und aus erster Hand  Einblicke in die historische Forschung gewinnen möchten.

Neben Vorträgen zur Hansegeschichte, Workshops und dem direkten Austausch mit Historiker:innen steht die gemeinsame Entschlüsselung alter Handschriften auf dem Programm. Interessierte können so selbst wissenschaftlich Hand anlegen – an historischen Quellen aus dem 16. Jahrhundert, einer noch wenig untersuchten Zeit der Hansegeschichte.

Die Teilnahme am »Hanse.Quellen.Lesen!« Citizen Science-Tag erfordert keine speziellen Kenntnisse. Neue Citizen Scientists haben die Möglichkeit, sich an diesem Tag mit dem Projekt und der Arbeit an den Quellen vertraut zu machen, während sich »Alte Ha(n)sen« mit Hintergründen der erschlossenen Quellen intensiv auseinandersetzen und gemeinsam ihre Ergebnisse diskutieren können. 

Wir bitten Teilnehmer:innen, möglichst einen eigenen, internetfähigen Laptop mitzubringen.

 

Programm

 

10:00 – 10:30 Ankunft

10:30 – 11:15 Willkommen, gegenseitiges Kennenlernen & Projektvorstellung

  • Angela Huang: “Hanse.Quellen.Lesen! Die Spätzeit der Hanse gemeinsam entdecken”

11:15 – 11:30 Kaffee & Tee 

11:30 – 13:00 Workshop I: Gemeinsam transkribieren für Einsteiger 

13:00 – 14:00 Mittagspause | Kaffee & Tee, belegte Brötchen

14:00 – 15:30 Workshop II: Hansequellen gemeinsam diskutieren 

15:30 – 16:00 Kaffee & Tee

16:00 – 18:00 Kurzvorträge & Sektempfang

  • Vivien Popken: “Von Citizen Science zu HTR-Modellen: Einblicke in Transkribus”
  • Angela Huang: “Neue Wege der Hanseforschung: Zur hansischen Spätzeit”
  • Ausklang mit kleinem Sektempfang